Azubi-Blog: Teilnahme an der Verwaltungsratssitzung des VM-V

,

Am 04. Mai 2022 durften unsere Auszubildenden des zweiten Lehrjahres, Nele und Beeke, an der Verwaltungsratssitzung des kommunalen Versorgungsverbandes Mecklenburg-Vorpommern (VM-V) in Schwerin teilnehmen.

Hierbei durften die beiden dem Stab der Geschäftsführung bereits einige Wochen im Voraus bei der Vorbereitung helfen. Hierzu gehörten zum Beispiel das Schreiben des Verteilers und der Einladung, sowie der dazugehörigen Erläuterungen. Diese haben unsere Auszubildenden gemeinsam mit Herrn Lindemann, welcher Geschäftsführer der VAK ist sowie die Aufgaben des Direktors des VM-V übernimmt, der stellvertretenden Geschäftsführerin und Leiterin des Stabes, Frau Sandvoß, sowie der Assistentin der Geschäftsführung über mehrere Wochen ausgearbeitet.

Am Tag der Verwaltungsratssitzung haben Nele und Beeke gemeinsam mit Frau Sandvoß die Reise nach Schwerin angetreten. Vor Ort trafen sie auf die stellvertretende Leiterin des Bereichs Finanzen sowie auf Herrn Lindemann. Anschließend wurden die Azubis den Mitgliedern des Verwaltungsrates vorgestellt und herzlich aufgenommen.

Bei der Sitzung selbst unterstützten die beiden Frau Sandvoß bei der Protokollführung.

Der Verwaltungsrat setzt sich zusammen aus den Vertretern des Landkreises Mecklenburg-Vorpommern sowie den Vertretern des Städte- und Gemeindestages Mecklenburg-Vorpommern. Des Weiteren haben die Leiterin der Beihilfestelle M-V, die Leiterin der Bezügestelle M-V sowie der Geschäftsführer der Kommunalen Zusatzversorgungskasse (ZMV) teilgenommen.

Die Sitzung wurde, wie es die Einladung bereits vorgesehen hat, nach den einzelnen Tagespunkten, auch „TOP“ abgekürzt, durchgeführt. Insgesamt wurden 10 Tagesordnungspunkte besprochen.

Während der Sitzung wurde über die einzelnen TOPs diskutiert und es fanden ausführliche Gespräche statt.

Nach der Sitzung wurde noch ein kleiner Ausflug zum Schweriner Schloss gemacht.

 

Auf der Rückfahrt konnten unsere Auszubildenden noch offene Fragen zur Verwaltungsratssitzung stellen, es wurde sich gut ausgetauscht. In den weiteren Wochen haben die Auszubildenden das Protokoll gefertigt und sind dieses mit Frau Sandvoß noch einmal durchgegangen. Nach Fertigstellung des Protokolls wird dieses an alle Teilnehmenden versandt, eventuelle Unstimmigkeiten können dann noch geändert werden. In der folgenden Sitzung wird im Gremium über das Protokoll abgestimmt.

Die Verwaltungsratssitzung hat unseren Azubis viel Spaß gemacht, außerdem wissen Sie nun, welche Vor- als auch Nachbereitung eine solche Sitzung mit sich bringt.