Update zum Umgang mit der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie beschäftigt uns nunmehr bereits seit mehr als eineinhalb Jahren. Bislang haben wir alle gemeinsam mit viel Geduld und Einsatz bewirkt, dass wir als VAK alle Dienstleistungen weiterhin zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden anbieten und umsetzen konnten. Auch die regelmäßigen Versorgungs-, Beihilfe, Besoldungs- und Entgeltzahlungen für unsere Mitglieder konnten wir pünktlich und zuverlässig sicherstellen.

Die 4. Welle der Corona-Pandemie hat in diesem Herbst Bund und Länder gezwungen, neue gesetzliche Regelungen zum Schutze aller Mitbürgerinnen und Mitbürger zu beschließen, die auch Zugangseinschränkungen zu u.a. öffentlichen Gebäuden, beinhalten. Auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VAK waren in diesem Zusammenhang neue Regelungen zum Arbeitsschutz umzusetzen.

So gilt ab dem 24. November erneut eine Homeoffice-Pflicht für einen Großteil unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Selbstverständlich können Sie uns weiterhin per E-Mail, Telefon oder speziell die Bezügekasse und den Bereich Kommunales Personalmanagement über das Portal VAK.direkt in bereits bewährter Form erreichen.

Auch die Zahlungen der Versorgung, der Beihilfen, der Besoldung und der Entgelte werden weiterhin vollumfänglich sichergestellt. Gleiches gilt für unser komplettes Dienstleistungsangebot.

Die Lockerungen hinsichtlich der Zugangsbeschränkungen zu den Dienstgebäuden müssen allerdings aktuell leider wieder etwas zurückgenommen werden. Das Betreten der Bürogebäude ist daher nur noch in zwingend erforderlichen Einzelfällen nach Terminabsprache möglich. Hierbei gilt seit dem 24. November zudem eine strenge 3-G-Regel, d.h., es muss vor dem Betreten entweder eine Impfbescheinigung über die vollständige Impfung gegen das Corona-Virus, eine Bescheinigung, die den Genesenenstatus nach einer Corona-Infektion bescheinigt, oder ein zertifizierter Nachweis über eine aktuelle Corona-Testung, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorgelegt werden. Zudem gelten weiterhin die gängigen Hygienevorschriften, wie z.B. Tragen einer medizinischen Mund-Nasenbedeckung, Abstandsgebot und Händedesinfektion.

Wir danken für Ihr Verständnis und bleiben Sie bitte alle gesund!